50 Jahre Elferrat, 33 Jahre BBCC – das sind gute Gründe zum Feiern!
Aber auch um zurück zu schauen. Zurück auf die vergangenen 10 Jahre, die es in vieler Hinsicht „in sich“ hatten. Allein die vielen Ein-, Aus- und Umzüge in diesen Jahren! Raus aus der Stadthalle, rein in‘s Watzdorfer Festzelt und 2002 wieder zurück in die nagelneue Stadthalle.
 
Unsere neue Narrhalla
Unsere neue Narrhalla
2000-2015
 Oder 2004 der Umzug von den ehemaligen Vereinsräumen im Bürgerhaus in das heutige Vereinshaus. Das war ein ganz schönes Stück Arbeit und ohne das große Engagement unserer Mitglieder wäre es nicht möglich gewesen.
2000-2015
  Apropos Mitglieder: Der BBCC zählt heute über 200 Mitglieder und hat damit in den letzten Jahren einen weiteren Zuwachs zu verzeichnen. Etliche Prinzenpaare der letzten Jahre sind dem Verein nach ihrer Regentschaft erhalten geblieben und arbeiten heute aktiv mit. Sogar bis in die Vorstandsetage haben sie es geschafft.
Einen großen Zuspruch hat unser Verein aber vor allem bei den Kindern, was wiederum auf unsere sehr gute Kinder- und Jugendarbeit zurückzuführen ist.
2000-2015
 Die hohe Qualität unserer Veranstaltungen ist unbestritten. Trotzdem haben auch wir mit rückläufigen Besucherzahlen zu kämpfen. Die Tendenz ist aber wieder steigend!
Eines Requisits aus vergangenen Zeiten wurde sich erinnert: der Konfettikanone.
Auf die neuste Errungenschaft nach altem Vorbild dürfen wir uns ab der Jubiläums-Saison freuen: auf den Narrenknast.

Leider musste ab 2007 aus wirtschaftlichen Gründen der Seniorenkarneval aus unserer Veranstaltungsreihe gestrichen werden.

Doch wir wären nicht der BBCC, wenn wir nicht positiv in die Zukunft schauen würden.
Neue Ideen waren gefragt. Veranstaltungen wie der 11.11. mit Umzug und Schlüsselübergabe wurden „entstaubt“ und mit neuem Konzept versehen.
Dem etwas vernachlässigten Kinderkarneval nahmen sich engagierte Mitglieder aus der Jugend an und das mit wirklich großem Erfolg!
Ebenfalls ein positives Signal war 2002 die Veranstaltung des ersten Nichtraucher-Büttenabends. Dieser kam sofort so gut an, dass er fortan jedes Jahr in den Veranstaltungskalender aufgenommen wurde.
2000-2015
  Narrenkongress des LTK am 7. März 2007 in Bad Blankenburg

Bereits am 6. Oktober 2006 begannen die Arbeiten zur Vorbereitung des
„Narrenkongresses des Landesverbandes Thüringer Karnevalvereine“
am 3. März 2007 in der Stadthalle Bad Blankenburg.
Zum Vorbereitungskomitee gehörten
Werner Töpfer, Lutz Krämer, Lutz Kilches, Kerstin Weißleder,
Karin Töpfer, Ralf Beyer und Kathrin Ritter

Erst trafen wir uns monatlich um die „große Linie“ festzulegen, später dann 14-täglich.
Wir – der BBCC – haben mit dieser Veranstaltung unser Ziel – uns in Thüringen und beim LTK bekannter zu machen – voll und ganz erreicht. Das war eine beispielhafte Leistung des Zusammenspiels aller Sparten unseres Vereins. Das ist unsere Stärke, die müssen wir nutzen und ausbauen

Nun noch etwas Statistik zum Narrenkongress 2007

- 107 Vereine und 27 Einzelpersonen nahmen an der Veranstaltung teil
- 7 Händler stellten ihre karnevalistischen Produkte aus

Es war einfach nur Klasse – darauf ein dreifaches Bad Blankenburg Kur-Scha
2000-2015
  Unsere Büttenabende

Die Büttenabende sind nach der Eröffnung am 11.11. der Auftakt der Faschingssaison in unserer Stadthalle. Um den reibungslosen Ablauf zu garantieren und einen bunten Mix aus Tänzen, Reden und Gesang zu bieten, wurde ein Programmrat gebildet.
Monatelang wird im Vorfeld an den einzelnen Büttenreden gefeilt, um sie mit möglichst hoher Perfektion vorzutragen. Dabei ist es nicht immer einfach, jedes Jahr einen Tick schärfer zu werden um den humoristischen Nerv des Publikums zu treffen, ohne dabei die Sensibilität für die Situation zu verlieren. Bisher war für jeden Geschmack etwas dabei und jeder in der Bütt hatte seine Fans und wurde mit Spannung erwartet.
2000-2015
  Unser Karneval der Masken

Sehr beliebt ist der Kostümball. Sein Programm ist ein Querschnitt durch die Saison. Tanz-darbietungen, Sketche, die Trommler und die Playback Show wechseln sich mit Tanzrunden für das Publikum ab.
Höhepunkt ist die Prämierung der tollsten Kostüme mit originellen Preisen und ein Highlight ist seit einigen Jahren immer wieder der Heiratsmarkt. Nach einem Dornröschenschlaf von vielen Jahren wurde er quasi „wieder erweckt“ und so dass man für die Zeit der drei tollen Tage wieder eine närrische Ehe eingehen kann.
2000-2015
  Weiberfastnacht -das ist nicht nur einfach eine Veranstaltung, sondern mittlerweile eine Institution, eine feste Größe, ein Muss für alle Närrinnen aus Bad Blankenburg und Umgebung.
Dass diese Veranstaltung nicht wie die anderen am Wochenende sondern am Donnerstag vor den drei tollen Tagen stattfindet, versteht sich von selbst und ist keinesfalls ein Problem.
Der Freitag danach wird von vielen Besucherinnen schon im Voraus fest als Urlaubstag eingeplant.
Wie eine Bombe schlug die erste Weiberfastnacht 1998 im kleinen Bürgerhaussaal ein, doch was ist eigentlich bis heute das Erfolgsgeheimnis dieser Veranstaltung?
Die ausgelassene Stimmung, der Spaß am Verkleiden, mal ganz unter sich und ohne Männer abfeiern, das etwas andere Programm? Man kann es nicht so einfach auf den Punkt bringen. Es ist wohl die Mischung aus allem und die passt eben. Wie sonst lässt sich erklären, dass diese Veranstaltung als erstes ausverkauft ist und das heißt in Zahlen: Weit über tausend Frauen aller Altersgruppen besuchen mittlerweile die Weiberfastnacht Jahr für Jahr.
Kinderkarneval

2001 übernahmen Susi Voigt und Susi Hertwig schrittweise die Organisation des Programms des Kinderkarnevals. In den folgenden Jahren kamen immer mehr fleißige Helfer und gute Ideen dazu.

Stolz konnten wir nun auf die Gründung unseres Kinder-Elferrates sein. Inzwischen stehen dessen erste Mitglieder bei unseren Veranstaltungen in der Technik oder bei der Stadtgarde ihren Mann.
2000-2015
  Tag der offenen Tür im Vereinshaus – 1. Mai

Mit der Übernahme des Gebäudes der ehemaligen Wohnungsverwaltung durch den BBCC als Pächter haben wir eine Verantwortung übernommen. Für das Haus, für die Sache der Vereinsgemeinschaft in Bad Blankenburg und für uns als Verein selbst.
Nachdem das frisch renovierte Haus vermietet war, mussten wir es mit Leben erfüllen. Ein guter Gedanke dazu kam uns Anfang 2005. Einen „Tag der offnen Tür“ wollten wir auf die Beine stellen. Den 1. Mai dazu zu nutzen, stellte sich heraus, war eine gute Idee.

Alle im Haus ansässigen Vereine haben sich daran beteiligt und tun das – mit Ab-wechslung – auch bis heute. Das Konzept ist einfach und gut. Jeder Verein tut sein bestes dafür.
2000-2015
  Jugendarbeit im BBCC

Mehr als ein Drittel unserer Mitglieder sind unter 21 Jahren - eine tolle Basis für unsere zukünftige Arbeit. Die meisten dieser Kinder und Jugendlichen sind in den Tanzgruppen organisiert. Deshalb spielt die Jugendarbeit bei uns eine immer wichtigere Rolle. Dabei haben die Hauptaufgaben die Trainer übernommen.
Gute Jugendarbeit bedeutet aber nicht nur wöchentliches Training, Auftritte auf der Bühne und die Teilnahme an Meisterschaften, sondern bedeutet auch die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung, die Übernahme von Verantwortung und sozialer Kompetenzen. In der Trainingsgemeinschaft treffen die Kinder mehrmals wöchentlich zusammen und dass über viele Jahre hinweg. So entwickeln sich neben Koordination, Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer auch Freundschaften – manche für das ganze Leben.
Dies sind Auszüge aus der Chronik des BBCC e.V., die Dank des Chronikteams bestehend aus Christiane Schulz & Lars Hiller & Kathrin Ritter, um die Jahre 1999- bis heute fortgeschrieben wurde.
Die Chronik ist im Büro des BBCC e.V. einzusehen bzw. käuflich zu erwerben.

Lutz Kilches
90erChronik  
Drucken | Home | Kontakt